Fotograf Weiss stellte seine Lieblibgsorte

13. 3. 2017

Jablonec nad Nisou/ Gablonz an der Neiße – Der 83jährige Gablonzer Fotograf Siegfried Weiss erfüllte sich sein innigster Wunsch. Schon mehr als 20 Jahre wollte die vielen Gebirge, die er liebte, in ihrer Gesamtheit vorzustellen. Mit dem Band "Gebirge ohne Grenzen" (Pohoří bez hranic), der vor kurzem zuerst im Tschechisch und nun auf Deutsch herausgegeben wurde, ist es ihm gelungen. „Das Buch habe ich mit besonders viel Liebe gemacht, auch möchte ich den Begriff ‚Sudeten‘ von dem schlechten Ruf als Politikum befreien und zeigen, dass es ein Gebirge von ungewöhnlicher Vielfalt und Schönheit ist,“ sagt er.

Das Buch ist in acht Kapitel unterteilt und beschreibt bekannte und geheime bekannte Stellen auf böhmischem,
polnischem sowie deutschem Gebiet Oder und Elbe, die man durchwandern kann. So finde man zwischen den von ihm geschilderten Urwäldern, Felsenstädten, wilden Wasserfällen, sanften Hügeln und lieblichen Tälern.  Die aussagekräftigen Fotos begleiten persönlich und emotional gehaltene Texte vom Weiss.

Buchpräsentation im Cafe FR am 15. März ab 18.00 Uhr

Na výpis

Working...