Virtuelle Galerie: Zeugen für Menschlichkeit

21. 4. 2020

 Wegen der Corona ist die Galerie FR in dem Haus der deutsch-tschechischen Verständigung seit März geschlossen. Die letzte Ausstellung  "Zeugen für Menschlichkeit" können sie aber hier on-li in Ruhe ud Sicherheit besuchen. 

https://www.dumrynovice.cz/virtualni-galerie-svedkove-lidskosti-n25693.htm

In der Zukunft möchten wir neue Formen und Möglichkeit auch für weitere geplanten Ausstellungen ausnützen.

Die Ausstellung „Zeugen für Menschlichkeit“ stellt zehn Persönlichkeiten vor, fünf Priester, zwei Ordensfrauen und drei Laien, die sich aus christlicher Überzeugung gegen den Nationalsozialismus gestellt haben. Bis zum Münchner Abkommen 1938 und zur vollständigen Besetzung Böhmens und Mährens 1939 lebten diese Menschen als Deutsche in der Tschechoslowakei. Keiner von ihnen  durfte das Ende des Nationalsozialismus erleben. Sie starben schon vorher in den Konzentrationslagern oder wurden hingerichtet, als Opfer des menschenverachtenden Regimes.

An sie und darüber hinaus an alle weiteren christlichen sudetendeutschen NS-Gegner der Jahre 1938 bis 1945 wollen die Ausstellung  erinnern. Um ihre Lebensbilder einordnen zu können, ist es notwendig, sie auch im historischen Kontext zu betrachten,  

Noch heute stellen diese Personlichkeiten mit ihrem Lebenszeugnis ein Beispiel vor. 

Na výpis

Working...